Home » Mitarbeiter

Brigitte Spiegeler LL.M.

Anwältin – Partner
Brigitte_Spiegeler-advocaten-avocatsBrigitte Spiegeler ist Anwältin in den Niederlanden und Frankreich. Sie hat an der Universität von Amsterdam Jura und Europastudien studiert. Den Abschluss machte sie 1995. Drei Jahre zuvor studierte sie ein Jahr französisches Recht an der Université Pierre Mendès France II in Grenoble. Nach Abschluss ihres Studiums erhielt sie vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) ein Stipendium für die Teilnahme an einem Juristenaustausch in Deutschland.
Von 1997 bis 2001 arbeitete sie als Anwältin in Amsterdam. Als Anwältin sammelte sie viel Erfahrung mit juristischen Dienstleistungen für Betriebe, Non-Profit-Organisationen und (ausländischen) Behörden. Von 2002 bis 2008 war sie tätig beim niederländischen Wirtschaftsministerium als leitende politische Beraterin der Abteilung „Geistiges Eigentum“. Sie leitete Forschungsprojekte auf dem Gebiet des geistigen Eigentums und führte Verhandlungen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Ferner war sie verantwortlich für die Gesetzgebung auf dem Gebiet des geistigen Eigentums. Im Jahr 2008 hat Sie erfolgreich ihr Studium der bildenden Künste an der königlichen Akademie der Künste in den Haag abschlossen.
Brigitte Spiegeler ist Mitautorin mehrere juristischer Veröffentlichungen, z. B. dem Kluwer Lexplicatie-Teil „Europäisches und internationales Markenrecht“ und des „Leitfadens zum geistigen Eigentumsrecht für KMU“ (Herausgeber: Niederländisches Wirtschaftsministerium).
Brigitte Spiegeler ist Mitglied der niederländischen Vereinigung für Urheberrecht und Generalsekretärin der l’Association Henri Capitant. Zudem ist sie Vorsitzende der Gesetzgebungskommission der Beneluxvereinigung für Marken- und Modellrecht (BMM).
Brigitte Spiegeler spricht fließend Niederländisch, Französisch, Englisch, Deutsch und Spanisch.
E-mail Brigitte Spiegeler

 

Michiel Heffels LL.M.

Anwalt – Partner
Michiel Heffels - Anwalt-Partner Spiegeler AdvocatenMichiel Heffels schloss sein Studium an der Universität Amsterdam 1998 mit der Masterarbeit „Verträge zwischen Galerien und Künstlern” ab, in der er das Hauptaugenmerk auf Auftragsverhältnisse, sowie Vermittlungs- und Handelsvertreterverträgen legte. Danach arbeitete er vier Jahre als Anwalt in einer internationalen Amsterdamer Kanzlei, wo er sich auf dem Gebiet des geistigen Eigentums spezialisierte. Ab Ende 2002 wirkte Michiel zwölf Jahre als Senior Legal Counsel in der Abteilung Corporate Legal & Regulatory des Telekombetreibers KPN, wo er sich unter anderem mit Konsumentenrecht, Verwaltungsrecht, Wettbewerbsrecht, Vertragsrecht, dem Recht des geistigen Eigentums, Medienrecht, ICT-Recht, Vertriebs- und Handelsvertreterrecht beschäftigte. Am Unternehmenssitz von KPN war er für die juristische Begleitung zahlreicher Verfahren im Bereich der irreführenden Werbung, des Urheber- und Markenrechts und im Zuge der Einführung von KPNs Fernsehsparte verantwortlich. Bis Ende 2014 arbeitete er als Corporate Senior Unternehmensjurist für die Abteilungen Externer Vertrieb von KPN Retail Geschäftsmarkt und Retail Verbraucher und Wholesale Mobil (E-Plus The Netherlands), wo vor allem neue Verträge und Entwicklungen auf dem Gebiet des Widerverkaufs-, Vertriebs- und Handelsvertreterrechts eine wichtige Rolle spielen.
Neben seiner Tätigkeit als Anwalt engagiert sich Michiel Heffels auch in Kunst und Kultur. Von 2001 bis 2006 war er Mitglied des Aufsichtsgremiums von Droog Design. Darüber hinaus ist er noch immer in der Leitung der Stiftung Moderne Musik Nijmegen und der Galerie Marzee in Nijmegen aktiv.
Michiel Heffels spricht Niederländisch, Englisch und Deutsch.
E-mail Michiel Heffels

 

Ernst van Knobelsdorff LL.M.

Anwalt
Ernst van Knobelsdorff beendete sein Studium 2012  an der Universität Leiden mit einer Abschlussarbeit über “Die Parodie im Markenrecht“, in der er das niederländische Markenrecht mit dem  niederländischen Urheber- und dem deutschen Markenrecht verglich. Während seines Studiums war Ernst Praktikant in einer auf geistige Eigentumsrechte spezialisierten Kanzlei und schloss daneben Betriebswirtschaftslehre als Nebenfach ab.
Nach dem Studium begann Ernst mit der Arbeit in einem Markenamt. Im Anschluss daran war er vier Jahre lang als Unternehmensjurist bei Dümmen Orange, einem international anerkannten Blumenzüchter, tätig. Dort war Ernst für alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit Markenrecht, Sortenschutz und Patenten sowie für die Erstellung und Prüfung von Handelsverträgen zuständig. Darüber hinaus schloss er erfolgreich eine Weiterbildung zum Syndikusanwalt ab.
Ernst spricht Niederländisch, Englisch und Deutsch.

 

 

Cecilia Carbonari LL.M.

Anwalt (Italien)
Cecilia Carbonari hat 2011 ihren Studienabschluss an der Universität von Rom “La Sapienza” in Italien gemacht. Aufgrund ihres großen Interesses an Kunst verfasste sie ihre Masterthesis über den unerlaubten Verkehr mit Kulturgütern.
Nach ihrem Abschluss startete sie mit der selben Universität eine Kooperation am Lehrstuhl für Kultur- und Landschaftliches Erbe („Legislazione dei beni culturali e del paesaggio”). Nach Absolvieren verschiedener Praktika in unterschiedlichen Rechtsbereichen, ist sie 2015 zugelassene Rechtsanwältin in Italien geworden.
Cecilia spricht Italienisch, Englisch und Französisch. Ihre Hobbies sind Zeichnen und die Malerei.

 

 

Laura Canet LL.M.

élève-avocat (Frankreich)
Laura arbeitet in der Abteilung für französisches Recht bei Heffels Spiegeler. Sie schloss ihr Masterstudium im Internationalen Wirtschaftsrecht 2017 an der Universität Paris (V) Descartes ab . Im selben Jahr wurde sie in Frankreich als Anwältin zugelassen und ist nun im im Wirtschafts- und Verfahrensrecht spezialisiert. Während ihres Studiums sammelte sie bereits zahlreiche praktische Erfahrungen auf dem Gebiet des internationalen Wirtschaftsrechts, unter anderem im Wettbewerbs-, Urheber-, Vertrags- und Verfahrensrecht. Nachdem Laura zuletzt ein Praktikum im Bereich der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit bei einer namhaften französischen Kanzlei absolviert hat, zog es sie in die Niederlande, um eine internationale Karriere zu beginnen. Aufgrund ihres großen Interesses am Prozessrecht, hat sie 2018 noch ein Masterstudium in Internationaler Streitbeilegung an der Universität Paris (XII) Creteil absolviert.
Laura spricht Englisch und Französisch.

 

 

Karen Loutfi LL.M.

Juristin
Karen hat ihr Studium an der Universität Burgund mit einem Master II in internationalem Wirtschaftsrecht abgeschlossen, nachdem sie an der Universität Jean Moulin Lyon III einen Master I in internationalem Recht erworben hatte. Sie trat in die französische Kanzlei von Heffels Spiegeler Attorneys-at-Law ein, um internationales Wirtschaftsrecht zu praktizieren. Im Jahr 2017 hatte sie auch die Möglichkeit, die Kurse für Internationales Privatrecht an der Den Haag Academy of International Law zu besuchen. In Zukunft möchte sie die Anwaltsprüfung ablegen und einen zweiten LL.M. hinzufügen.
Darüber hinaus hat Karen bereits Praktika im Bereich des Wirtschaftsrechts in einer Anwaltskanzlei und in einem Unternehmen absolviert, außerdem konnte sie ein Praktikum in der auf das Recht des geistigen Eigentums spezialisierten Kammer des Pariser Berufungsgerichtshofes absolvieren.
Karen spricht Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Madagassisch.

 

 

 

Jiaqing Huang LL.M.

Juristin
Jiaqing arbeitet für den China Desk bei Heffels Spiegeler Advocaten. Sie hat 2016 ihren Bachelorabschluss in Rechtswissenschaften an der Zhongnan Universität für Wirtschaft und Recht (China) abgeschlossen. Während ihres Studiums hat sie verschiedene Praktika in IT-Firmen, Regierungsbehörden und Gerichten sowie in der Staatsanwaltschaft absolviert. Ebenfalls 2016 wurde sie mit einem Qualifizierungszertifikat als Rechtsanwältin ausgezeichnet. Nach ihrem LL.M in internationalem fortgeschrittenem Zivil- und Handelsrecht an der Universität von Leiden im Jahre 2018, schrieb sie ihre Masterthesis über die Verleumdung im international europäischem Privatrecht.
Jiaqing spricht Chinesisch und English.

 

 

Lisa Hollfelder LL.B.

Juristin
Lisa Hollfelder hat 2015 ihren Bachelor in Wirtschaftsrecht mit einer Vertiefung im Urheber- und Wettbewerbsrecht an der Universität Erlangen-Nürnberg abgeschlossen. Seitdem studiert sie dort Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunktbereich internationales und europäisches Recht und sammelte neben dem Studium bereits praktische Erfahrung als Werkstudentin in der Rechtsabteilung eines Unternehmens. Sie interessiert sich für die Rechtsordnungen anderer Länder und die verschiedenen Rechtsebenen wie Europa- und Völkerrecht sowie deren Verhältnis zueinander.
Lisa spricht Deutsch, Englisch und Niederländisch.

 

 

 

Aleks García Fernández B.A.

Paralegal
Geboren und aufgewachsen in Miami, Florida, schloss Aleks 2018 sein Studium an der Johns Hopkins University in Baltimore, Maryland, mit einem B.A. in International Studies ab. Derzeit arbeitet er am Institut d’études de sciences politiques de Paris mit dem Schwerpunkt Regulierungspolitik der Europäischen Union an einem Masterstudium in Public Policy.
Aleks spricht fünf Sprachen fließend, darunter Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch. Nach fast zwei Jahren in Paris wuchs sein Interesse an zeitgenössischer Kunst und war er gleichzeitig in der Marian Goodman Gallery tätig, was ihn dazu veranlasste, seine Interessen in den Bereichen geistiges Eigentum, internationale Schiedsgerichtsbarkeit und Kunstrecht zu verfolgen.

 

 

 

 

Anne Boender

Paralegal
Anne ist derzeit dabei, ihren Bachelor in Internationales und Europäisches Recht an der Fachhochschule Den Haag abzuschließen. Während ihres Studiums hat sie sich für eine gewerblich orientierte Spezialisierung entschieden, die ihr Interesse an geistigem Eigentum und der Beilegung von Investitionsstreitigkeiten geweckt hat.
Sie schrieb eine Forschungsarbeit über den Vergleich des Urheberrechtsschutzes in den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union sowie ihre Dissertation über den Mangel an Rechtssicherheit im Bereich der Schlichtung von Investitionsstreitigkeiten.
Anne spricht Niederländisch, Englisch und Französisch.

 

 

 

 

Nicole Zeldenrust de Beaufort

Marketingleiterin und stellvertretende Markenanwältin
Nicole Zeldenrust de Beaufort ist Französin und Niederländerin. Sie wuchs in der Provence, Südfrankreich, auf. Ihre Eltern waren beide Künstler. Sie hat einen BEd-Abschluss in Französisch und Textil & Mode und arbeitete 5 Jahre lang als Costumière für Theater und Fernsehen. Darüber hinaus arbeitete Nicole 14 Jahre lang als Französischlehrerin an einem klassischen Gymnasium und in Unternehmen, die in französischsprachigen Ländern Geschäfte machen wollten. Sie ist spezialisiert auf Handelsfranzösisch und „Cross Cultural Training“. In ihrer eigenen Firma gab sie 5 Jahre lang „Kochunterricht auf Französisch“ an Diplomaten für die Praxis der Sprechfertigkeit. Sie lebte und arbeitete 7 Jahre lang in Schweden, die Firma, die sie mit ihrem Mann hatte, war auf den Bau von ökologischen Wohnvillen für schwedische Familien spezialisiert.
Nach ihrer Rückkehr nach Holland im Jahr 2013 arbeitete sie mit dem französischen Landwirtschaftsministerium zusammen, um auf Messen und Festivals das Beste der französischen regionalen Lebensmittel-, Delikatessen- und Wein-/Bierproduzenten außerhalb Frankreichs und alle Medaillengewinner beim „Concours Général Agricole“ zu vertreten. Sie ist spezialisiert auf französische Craft-Biere.
Nicole’s breite Erfahrung ist ein wertvoller Hintergrund für ihre neue Herausforderung als stellvertretende Markenanwältin und Marketingleiterin bei Heffels Spiegeler Advocaten.
Nicole spricht Französisch und Niederländisch (Muttersprache), Englisch und sie versteht Schwedisch und Spanisch.

 

 

 


Kontakt

HEFFELS SPIEGELER Rechtsanwälte
Oranjestraat 8
NL-2514 JB Den Haag
Die Niederlande
T +31 (0)70 2170200
F +31 (0)84 8823600


Kanzlei Paris:
137 Rue de l’Université, 
75007 Paris

Kanzlei Amsterdam:
Adm. De Ruyterweg 345hs, 1055 MA Amsterdam
T +31 (0)20 2170005


E-mail Spiegeler Rechtsanwälte

www.spiegeler.com


Größere Kartenansicht